Allgemeine Geschäftsbedingungen

Version gültig ab dem 7.12.2023

Wir begegnen unseren Kundinnen und Kunden auf Augenhöhe und mit grösstmöglicher Transparenz. Deshalb werden hier so kurz wie möglich der rechtliche Rahmen und die wichtigsten Grundpfeiler der Zusammenarbeit zwischen kornflex und seinen Kundinnen und Kunden aufgezeigt. Die nachfolgenden Bestimmungen sind integraler Bestandteil jedes Auftrages. Abweichende oder ergänzende Bestimmungen müssen schriftlich vereinbart werden.

Kundenbeziehung

Kornflex will immer das Beste für seine Kundinnen und Kunden: Deshalb möchten wir auch in strategische Überlegungen einbezogen werden, um gemeinsam etwas Grosses zu erreichen. Das bedeutet auch, dass wir längerfristig mit unseren Kunden und Kundinnen zusammenarbeiten und eine nachhaltige Geschäftsbeziehung aufbauen. Dabei werden sämtliche Informationen selbstverständlich vertraulich behandelt.

Im Zentrum unserer Arbeit steht immer die Kundin oder der Kunde und unser gemeinsames Projekt. Auf unsere guten Kundenbeziehungen sind wir deshalb auch stolz und präsentieren unsere gemeinsamen Projekte gerne in der Öffentlichkeit. Dazu gehören vor allem die Präsentation auf unserer Website, auf Social Media oder im Rahmen von Vorträgen oder anderen Events. Das hilft nicht nur uns, sondern natürlich auch unseren Kunden und Kundinnen und stellt ein klares Bekenntnis zu unserer gemeinsamen Arbeit dar. Bei öffentlich zugänglichen Arbeiten tun wir dies – sofern es eine Kundin oder ein Kunde nicht ausdrücklich anders wünscht – ohne vorherige Rücksprache. Für alle anderen Arbeiten ist es selbstverständlich, dass wir unsere Kunden und Kundinnen vor Veröffentlichungen einbeziehen und deren Entscheide respektieren.

Datenschutz

Daten und Dokumente, die uns unsere Kundinnen und Kunden anvertrauen, werden vertraulich behandelt und so sicher wie möglich aufbewahrt. Digitale Dokumente werden ordentlich abgelegt und während einer Laufzeit von mindestens zwei Jahren gespeichert. Sämtliche Dokumente im Zusammenhang mit unseren gemeinsamen Projekten können vom Kunden oder der Kundin auf Wunsch eingesehen werden. Dies trifft jedoch nicht auf interne Dokumente der kornflex gmbh zu. Der Zugang zu unserem Server ist geschützt und nicht öffentlich zugänglich. Bei Daten und Dokumenten, deren Verlust oder Missbrauch gravierende Folgen hätte, ist es Aufgabe der Kundin oder des Kunden, einen gesonderten Schutz sicherzustellen. Für alle weiteren Bestimmungen zum Datenschutz verweisen wir auf unsere Datenschutzbestimmungen.


Geistiges Eigentum
Software, Schriften, Content und andere geschützte Objekte jeglicher Art verwenden wir nur mit den nötigen Lizenzrechten und in Absprache mit unseren Kundinnen und Kunden. Gleichzeitig gehen wir auch davon aus, dass sich unsere Kunden und Kundinnen an sämtliche rechtlichen Bestimmungen halten. Für Verletzungen von Urheberrechten durch die Kundin oder den Kunden kann kornflex nicht haftbar gemacht werden. Die Urheberrechte für schöpferische Werke, die wir für unsere Kundinnen und Kunden entwickeln und illustrieren verbleiben unbefristet bei kornflex. Dazu gehören unter anderem Konzepte, Leitideen, Bilder, Videos, Datenbanken, Programme, Quellcodes, Animationen oder anderweitige Designs. Selbstverständlich sollen unsere Entwicklungen unseren Kunden und Kundinnen zur freien Nutzung zur Verfügung stehen. Entsprechend gehen die Nutzungsrechte, sofern nicht anderweitig schriftlich vereinbart, nach vollständiger Begleichung der Projektrechnung an die Kundin oder den Kunden über und stehen im Sinne des gemeinsam im Projekt definierten Anwendungszweck zur Verfügung. Die Übertragung von weiteren Rechten an unsere Kunden und Kundinnen muss entsprechend geregelt und abgegolten werden. Die Nutzungsrechte von Dritten sind gesondert zu regeln.

Soll ein Prozess nach Beendigung eines Projektes weitergeführt werden und sollen dazu oben erwähnte schöpferische Werke der kornflex gmbh verwendet werden, muss dies durch die kornflex gmbh erlaubt werden und ist separat abzugelten. Dies gilt insbesondere bei Konzepten, die ohne Beteiligung von kornflex realisiert werden, für nachträgliche Bearbeitungen und Weiterentwicklungen sowie bei einer Kommerzialisierung, zum Beispiel, wenn ein Kreativkonzept oder ein Quellcode an Dritte übertragen wird. Bei Kampagnen oder Konzepten, die ohne weitere Agenturleistungen ausserordentlich häufig oder langfristig im Einsatz bleiben, kann zusätzlich zur Entgeltung des Arbeitsaufwandes eine Nutzungsgebühr vereinbart werden. Dies ist im Rahmen der Auftragsbestätigung zu erledigen oder kann zu einem späteren Zeitpunkt einvernehmlich nachgeholt werden. Sämtliche Rechte an schöpferischen Werken, die entgeltlich oder unentgeltlich durch die kornflex gmbh erstellt, aber in der Folge nicht realisiert werden, verbleiben bei kornflex und dürfen ohne unser Einverständnis nicht verwendet werden. kornflex hat das Recht, diese schöpferischen Werke in abgewandelter Form anderweitig zu verwenden.

Projektabwicklung

Wir wollen gemeinsam neue Ideen und Konzepte entwickeln und diese anwenden. Damit dies so reibungslos wie möglich geschieht, soll von Anfang an ein klares Verhältnis zwischen kornflex und unseren Kunden und Kundinnen bestehen. Deshalb sind von der Offerte bis zur Rechnung alle Leistungen möglichst detailliert und einzeln aufgelistet. Sämtliche Leistungen werden gemäss Auftragsbestätigung zu fixen und marktüblichen Preisen verrechnet. Zusätzliche Kosten werden unseren Kundinnen und Kunden offen und transparent kommuniziert und die entsprechenden Leistungen erst nach Absprache ausgeführt. Mit der Unterzeichnung der Auftragsbestätigung akzeptiert der Auftraggeber oder die Auftraggeberin die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der kornflex gmbh vollumfänglich.

kornflex verpflichtet sich zu Termintreue, sofern nicht äusserliche, durch kornflex nicht beeinflussbare Ereignisse eine termingerechte Leistungserbringung verhindern. Allgemein ist die kornflex gmbh verpflichtet, bei nicht Einhalten der Termine den Kunden oder die Kundin zum frühestmöglichen Zeitpunkt zu informieren. Im Gegenzug verpflichtet sich auch die Auftraggeberin oder der Auftraggeber zur Entgegennahme der vertraglichen Leistungen sowie zur fristgerechten Zahlung von fakturierten Leistungen.

Unsere Angebote sind verbindlich. Angebote, die auf Annahmen oder einem unklaren Leistungsumfang beruhen, sind als grober Richtpreis zu verstehen. In diesem Fall sind Abweichungen vom ursprünglich definierten Preis möglich. Mehrleistungen, die vom Kunden oder der Kundin im Projektverlauf gewünscht werden und Mehraufwand verursachen, sind separat abzugelten.

Klein- und Routineprojekte werden ohne vorgängiges Angebot nach Aufwand abgerechnet. Leistungen von Dritten werden direkt an die Kundin oder den Kunden weiterverrechnet. Für Mängel oder Schäden durch Lieferungen und Leistungen von Dritten übernimmt kornflex keinerlei Haftung.

Die erbrachten Leistungen werden nach Abschluss der jeweiligen Teilprojekte abgerechnet. Dies geschieht grundsätzlich auf digitalem Weg. So ist sowohl die kornflex gmbh als auch unser Kunde oder unsere Kundin jederzeit über die aktuellen Kosten des Projektes informiert und erhält einen Überblick über den Projektverlauf. Eine Anzahlung vor Projektbeginn wird bereits im Angebot entsprechend kommuniziert. Die Höhe dieser Anzahlung ist für jedes Projekt unterschiedlich und hängt grundsätzlich vom gesamten Projektumfang ab.

Ein ganzes Projekt ist abgeschlossen, sobald sämtliche Leistungen gemäss Angebot durch kornflex erledigt und der Kundin oder dem Kunden übergeben wurden. Der Projektabschluss muss durch den Kunden oder die Kundin nicht explizit bestätigt werden, sondern wird implizit angenommen, sofern nicht innert 15 Tagen nach Erhalt der Schlussabrechnung nachweislich durch kornflex verursachte Mängel gerügt werden. Der Kundin oder dem Kunden ist dabei bewusst, dass auch kornflex nicht immer «perfekte» Dienstleistung schaffen kann und nicht alle Eventualitäten in der Leistungsvereinbarung berücksichtigt werden können. Der Toleranzbereich für Abweichungen vom vereinbarten Leistungsumfang richtet sich nach den jeweils vorherrschenden markt- und medienüblichen Standards.
kornflex verpflichtet sich, sämtliche produzierten Daten und Projekte für 12 Monate zu sichern. Nach dieser Dauer können keine Anpassungen an Content-Projekten garantiert werden.

Streitschlichtungen

kornflex versucht immer sämtliche Leistungsvereinbarungen so präzise und zufriedenstellend wie nur möglich zu erbringen. In folgenden Fällen können wir jedoch keine Haftung übernehmen:

  • Wenn der im Angebot festgelegte Leistungsumfang erbracht und/oder das Ergebnis vom Kunden oder der Kundin freigegeben wurde.
  • Wenn ein Fehler ausserhalb des Einflussbereichs von kornflex verursacht wurde, insbesondere bei der Leistungserbringung von Dritten.
  • Wenn sich die Abweichung vom Soll-Resultat durch eine Massnahme ergibt, die von der Kundin oder dem Kunden getroffen wurde.

Eine über den Wert unserer erbrachten Dienstleistungen hinausgehende Haftung für Schäden jeglicher Art kann die kornflex gmbh nicht übernehmen. Auch eine Haftung für indirekte Schäden oder Mangelfolgeschäden wird ausgeschlossen. Sollten einzelne Bestimmungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder unvollständig sein oder sollte die Erfüllung unmöglich werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Teile des Vertrages nicht beeinträchtigt. Wir sind immer bemüht eine einvernehmliche Lösung zu finden, sollten Differenzen zwischen kornflex und dem Kunden oder der Kundin entstehen. Sollte dies im äussersten Falle nicht möglich sein, sind die ordentlichen Gerichte des Kantons Bern zuständig. Es gilt Schweizer Recht.

over and out. tschüss.

Digga, iss mal Cookies. 🍪

Datenschutzerklärung